Hatha-Yoga

 

Hatha-Yoga hat sich relativ spät aus der jahrtausendalten Tradition der facettenreichen  indischen Yogaphilosophie  entwickelt.

Auch in Deutschland  ist – vor allem seit dem Ende der sechziger Jahre – ein Yoga-Boom zu beobachten, der bis heute unvermindert anhält.

Die positiven Wirkungen der  ganzheitlichen Hatha-Yoga-Übungen auf Muskeln, Sehnen und Bänder, auf die Gelenke und vor allem auf die Wirbelsäule, aber auch auf die inneren Organe und das Nervensystem … werden seit Jahren wissenschaftlich untersucht und anerkannt.

Nach dem Grundsatz: „ Sei freundlich zu Dir selbst ! “ werden in den Hatha-Yoga-Kursen Körperhaltungen (Asanas) eingenommen und Bewegungen,  Atem- und Stilleübungen durchgeführt, die den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasst sind, ohne besonderen Kraftaufwand, ohne Ehrgeiz, spielerisch und konzentriert.

Diese Übungen, die sich – ganz im Sinne Sebastian Kneipps –  sowohl körperlich als auch seelisch-geistig positiv auswirken, dienen der Vorbeugung, der Linderung bestimmter Beschwerden und ggf. der Therapie.

In den letzten Jahren haben sich – vor allem in Amerika – neue Yoga-Stile entwickelt,  z. B.: „Power-Yoga“, „Fitness-Yoga“, „Yoga-Gymnastik“ u. a.  Sie sind dynamischer als die klassischen Asanas und kombinieren Yoga mit Stretching, Aerobic, Tanz etc

  •   Montags, Donnerstags

  • Dienstags  18:45- 19:45 Uhr

    Montags     19:00- 20:00 Uhr 

  • Kath. Kindergarten Elversberg Heinitzstraße 1

  •  Ute Born-Hort