Hatha-Yoga

 

Hatha-Yoga hat sich relativ spät aus der jahrtausendalten Tradition der facettenreichen  indischen Yogaphilosophie  entwickelt.

Auch in Deutschland  ist – vor allem seit dem Ende der sechziger Jahre – ein Yoga-Boom zu beobachten, der bis heute unvermindert anhält.

Die positiven Wirkungen der  ganzheitlichen Hatha-Yoga-Übungen auf Muskeln, Sehnen und Bänder, auf die Gelenke und vor allem auf die Wirbelsäule, aber auch auf die inneren Organe und das Nervensystem … werden seit Jahren wissenschaftlich untersucht und anerkannt.

Nach dem Grundsatz: „ Sei freundlich zu Dir selbst ! “ werden in den Hatha-Yoga-Kursen Körperhaltungen (Asanas) eingenommen und Bewegungen,  Atem- und Stilleübungen durchgeführt, die den individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasst sind, ohne besonderen Kraftaufwand, ohne Ehrgeiz, spielerisch und konzentriert.

Diese Übungen, die sich – ganz im Sinne Sebastian Kneipps –  sowohl körperlich als auch seelisch-geistig positiv auswirken, dienen der Vorbeugung, der Linderung bestimmter Beschwerden und ggf. der Therapie.

In den letzten Jahren haben sich – vor allem in Amerika – neue Yoga-Stile entwickelt,  z. B.: „Power-Yoga“, „Fitness-Yoga“, „Yoga-Gymnastik“ u. a.  Sie sind dynamischer als die klassischen Asanas und kombinieren Yoga mit Stretching, Aerobic, Tanz etc

  •  Montag, 17.45 bis 18.45 Uhr, Haus der Vereine (Peterschule), Spiesen

     Montag, 19.00 bis 20.00 Uhr, Kath. Kindergarten, Heinitzstraße 1, Elversberg

     Dienstag, 9.45 bis 10.45 Uhr, Haus der Vereine (Peterschule), Spiesen

     Dienstag, 18.45 bis 19.45 Uhr, Kath. Kindergarten, Heinitzstraße 1, Elversberg

     Mittwoch, 20.00 bis 21.0 Uhr, CFK,  Zum Nassenwald 1,  66583 Spiesen

  •  Rita Beck:

     Montag 17.45 – 18.45 Uhr

     Dienstag 09.45 – 10.45 Uhr

     Ute Born-Hort:

     Montag 19.00 – 20.00 Uhr

     Dienstag 18.45 – 19.45 Uhr

     Mittwoch 20.00 – 21.00 Uhr